Schönthaler – Baustoffe

Schönthaler OHG
Vinschgauer Straße 33

+39 347 004 84 76
Halle: 2
Stand: H.62

Hanf und Kalk: Der Baustoff der Zukunft

Werner Schönthaler stammt aus einer Familie, die traditionell mit Baustoffen und Ziegeln arbeitet. Nach einem schweren Bergunfall kommt der Südtiroler mit einer alten Kräuterfrau in Kontakt. Und darüber schliesslich mit Nutzhanf. Von dem er selbst sagt: Man kann alles daraus machen.

Mit einer im Familienbetrieb vorhandenen Ziegelmaschine nimmt das Projekt seinen Anfang: Der holzige Teil der Nutzhanfpflanze wird mit Naturkalk und Mineralien vermengt und dann in der Maschine zu Ziegeln gepresst. Warum Hanf? Weil er ressourcenschonend und schnell wächst: Auf nur einem Hektar wächst in 5 Monaten genug Hanf, um daraus Ziegel für ein kleines Einfamilienhaus herzustellen. Und weil die Hanfsteine im Gegensatz zu normalen Backsteinwänden keine Dämmung benötigen. Zusätzlich wirkt das Material als natürlicher Feuchtigkeitsregulator, absorbiert Schall, ist vollständig recyclierbar – und ist dabei trotzdem hart und stabil wie echter Stein. Dazu kommt die negative CO²-Bilanz: Der ganze Prozess der Hanfsteinherstellung bindet mehr CO², als er freisetzt. Werners Idee hinter allem: Sich nicht von der nächsten Generation vorwerfen lassen zu müssen, nichts gegen Klimawandel und Ressourcenverschwendung unternommen zu haben. Sondern selbst einen Beitrag geleistet zu haben.

Kommt noch mehr? Nicht nur gebaut werden kann mit Hanf. Werner stellt auch Kosmetikprodukte aus Hanf her und ist Gesellschafter bei der Firma Ecopassion, wo Lebensmittel und Medizin aus Hanf hergestellt werden. Denn natürlich soll die ganze Hanfpflanze in einem 360 Grad Kreislauf genutzt werden, nicht nur die Hanfsteine, die aus dem letzten Abfall der Pflanze produziert werden.

Mehr Informationen unter schoenthaler.comwww.hanfziegel.ch, sowie dem Link unten.






Mehr unter: www.hanfstein.eu

PARTNER