Esther Kern






Vom Abfall zum Einfall 

Als Journalistin und Bloggerin schreibt Esther Kern seit 15 Jahren über Essen und Trinken. Im eigenen Garten baut sie Gemüse selber an. Die grosse Frage, die sich ihr dabei stellte und auf die sie keine befriedigende Antwort erhielt: Warum werfen wir Gemüseteile wie Karottenkraut oder Radieschenblatt einfach weg? Sie begann zu recherchieren und erhielt anfangs eher unbefriedigende Antworten. Sie begann, selber zu experimentierte mit speziellen Gemüseteilen. 

2014 rief sie auf ihrer Kochplattform waskochen.ch die Aktion «Leaf to Root» ins Leben, für den Namen inspirieren liess sie sich von Fergus Hendersson und seinem «Nose to Tail». Die Aktion stiess auf reges Interesse, auch in den Medien. 2016 brachte Esther Kern mit dem Fotografen Sylvan Müller und Vegi-Spitzenkoch Pascal Haag das Buch Leaf to Root heraus, ein mehrfach ausgezeichneter Bestseller. In ihrem neuen Blog Leaf-to-root.com veröffentlicht sie laufend neue Rezepte und Inspirationen rund um spezielle Gemüse- und Früchteteile. Mit dem Blog ist sie auch nominiert für «Best in the World» bei den Gourmand Awards, quasi den Oskars der Kochbücher. 

Für ihre Recherchen tauscht sich Esther Kern aus mit Köchen aus der ganzen Welt. Sie besucht laufend die Gemüselieferanten internationaler Spitzenrestaurants. Sie studiert historische Rezepte und die Küchentraditionen ferner Länder – und gewinnt die erstaunlichsten Erkenntnisse. Zum Beispiel, wie man aus Mandarinenschalen ein erfrischendes Gewürz gewinnt, oder mit Fenchelkraut ein wunderbares Öl zaubert. Ihr Wissen teil sie auch mit Referaten und an Workshops, bei denen stets Gemüse von Blatt bis Wurzel live dabei ist und verkostet wird.





Mehr unter: leaf-to-root.com

PARTNER