F-ABRIC by FREITAG

FREITAG lab. ag
Binzmühlestrasse 170b

Halle: 2
Stand: G.01

Wenn aus alten Kleidern neue Erde wird 

1993 bringen Markus und Daniel Freitag erstmals Messenger-Taschen aus alten LKW-Planen auf den Markt. Wie die Geschichte ausgeht, ist bekannt. 20 Jahre später fangen sie an, sich unter dem Namen F-ABRIC einem neuen Projekt zu widmen, das punkto Nachhaltigkeit noch konsequenter ist: kompostierbare Kleidung. Damit lässt sich die bisher grösste Lücke im Kreislauf der Natur schliessen, denn nun müssen gebrauchte Textilien nicht mehr aufwändig entsorgt werden oder landen als Mikroplastik in den Weltmeeren, sondern dienen als Grundlage für neues Leben. Als Kompost sind sie der Nährboden für neuen Rohstoff. 

Leinen, Modal und Hanf aus Europa sind die Materialien, auf denen Markus und Daniel ihre Kollektionen aufbauen. Baumwolle kommt für sie nicht in Frage. Erstens wächst sie nur in weit entfernten Ländern und zweitens benötigt sie Unmengen des dort oft knappen Wassers. Schonung der Ressourcen und Achtung des natürlichen Kreislaufs gehen bei Markus und Daniel über alles. Und mit F-ABRIC wird dieser Kreislaufgedanke konsequent zu Ende gedacht. Hat die Kleidung aus Pflanzenfasern das Ende ihres Lebenszyklus erreicht, geht es für sie zurück auf Start.