REFOLD by Willi Glaeser

REFOLD by Willi Glaeser




Über drei Ecken zur besten Form 

Ein cleveres, faltbares Multifunktionsmöbel: REFOLD kann als Sitzgelegenheit, als Ablage oder als Beistell- tisch verwendet werden. Gefertigt wird es aus der Weiterentwicklung einer Verbundstechnologie, welche seit 40 Jahren in der Fassadentechnik im Einsatz ist. Einem 1 .2 Millimeter dünnen Alu-Verbundwerkstoff bestehend aus zwei Deckschichten und der Mittel- lage aus Polyethylen. Erstaunlich sind seine Eigenscha- ften: Das Material ist äusserst leicht – drei Mal leichter wie Stahl, dröhnt nicht, ist widerstandsfähig und stabil.

Dabei besteht REFOLD nur aus zwei Teilen. Hochpräzise Kerbungen ermöglichen es, dass der dreibeinige Hocker flach zusammengeklappt werden kann. Erstaunlich ist seine Langlebigkeit: Bis zu 80'000 Mal könnte REFOLD auf- und zugeklappt werden, bevor Verschleisserschei- nungen sichtbar würden. Die drei Seiten des Hockers werden in Sekunden aufgeklappt, die Sitzfläche mit zwei Magneten fixiert. Die Konstruktion wiegt 880 Gramm und trägt bis zu 130 kg. 

Willi Glaeser, 1940 in Baden geboren, war 1983 zusammen mit seinem Cousin Otto Co-Gründer der Schweizer Möbelmarke Wogg. Unter dem Label pro- duzierte und vertrieben sie die Entwürfe zahlreicher namhafter Designer aus dem In- und Ausland. 1989 entwickelte Willi Glaeser zudem den Designklassiker «TMP Paper Collector». Produziert wird mit der Genos- senschaft Vebo in Oensingen, welche Menschen mit Beeinträchtigungen bei der Eingliederung in die Gesell- schaft hilft. 







PARTNER