Tafelwart

Tafelwart
Hohlstrasse 400
Zürich 8048
079 696 76 25
Halle: 2
Stand: H.26

Die neue Kreidezeit in Schrift und Wort.

Seattle und Hermann Burgers Roman «Schilten», diese zwei Aha-Erlebnisse haben Andrea Landolt zu ihrer heutigen Tätigkeit geführt. In Seattle hat sie nach ihrem Lehrabschluss als Polydesignerin mehrere Jahre gewohnt und sich dort in die handbeschrifteten Schilder und Tafeln verliebt. Zunächst Autodidakt, fand sie dann in verschiedenen Kursen zum heutigen Sign Painting. Musste sie anfangs noch erklären, warum eine anständige Beschriftung umsatzfördernd sein kann, gehören ihre perfekt beschrifteten Tafeln seit 2011 in der ganzen Schweiz zum alltäglichen Bild, von unzähligen Bars und Restaurants bis hin zum Shop für Telekommunikation: Die Sign Paintings von «Tafelwart» sind allgegenwärtig. Auf den Namen «Tafelwart» stiess sie bei der Lektüre von Hermann Burgers Roman «Schilten».

Angefangen hat Andrea mit Kreidestiften und normaler Tafelkreide. Seit zwei Jahren arbeitet sie immer öfter mit Pinsel und fixer Farbe, was im Fachjargon «Sign Painting» genannt wird. Die Farbe ist fix und eignet sich dadurch perfekt auch für den Aussenbereich. Die Leuchtkraft und Haltbarkeit der Farben ist bestechend und macht sich auch auf Schaufenstern sehr gut.

Am Criterion Festival betreibt Andrea, zusammen mit Mike Meyer (USA) und dem Tafelmaler Mathias Truniger (CH) das Sign Painting Atelier.






Mehr unter: www.tafelwart.ch

PARTNER