The Trace Gallery

The Trace Gallery
Militärstrasse 76

+41 44 240 00 60
Halle: 1
Stand: E.07

The Trace Gallery: Kunst. Unakademisch. Subkulturell. Mehrheitsfähig

Lowbrow, Pop Surrealism and Contemporary Art from outside the institutions: Das ist das Motto der Trace Gallery, die seit 2011 in der Zürcher Militärstrasse besteht. Geführt wird sie heute von Regina, Rio, Reto und Donovan.

Im Mittelpunkt der Trace Gallery steht vor allem Kunst, die sich nicht in vorhandenen Kategorien beschreiben lässt. Und sich damit der Falle des Konventionellen entzieht. Kunst, die ihren Ursprung im schon gedachten, schon vorhandenen hat. Und die zur Kunst wird, indem dieses schon vorhandene, schon gedachte nur einen Schritt weiterentwickelt wird, als es nötig ist. Grenzen werden auf diese Weise überschritten. Und neue Welten eröffnet. Nicht nur bekannte Künstler findet man daher in der Trace Gallery, sondern auch junge Nachwuchstalente. Und neue Einflüsse aus allen möglichen Ecken, die sich aus dem sich immer wieder neu sortierenden Netz kultureller Kontakte zwischen Künstlern und Ideen ergeben. Nicht die Anerkennung durch Akademien und grosse Institutionen ist daher auch das, was das Team der Trace Gallery antreibt – sondern der Kontakt mit Kunst und Künstlern selbst. Und deren Werk an alle Betrachter weiterzuvermitteln ihre Aufgabe, anstatt sich nur an einen kleinen Kreis von Eingeweihten zu wenden.

Sechs jährliche Ausstellungen gibt es in der Trace Gallery, ergänzt von kleinen Events und Happenings zwischendurch. Einzelstücke, limitierte Printauflagen, Poster und Kleinigkeiten gibt es permanent zu sehen – und mitzunehmen. Für den erfahrenen Sammler. Und für den, der sich noch gar nicht sicher ist, ob er sich selbst überhaupt als Sammler vorstellen kann.

 






Mehr unter: www.thetrace.ch