16
«ALLE GESCHICHTEN DIE ZUM LESEN EINLADEN UND GELESEN WERDEN SOLLEN»
ERSTAUFLAGE
Das Journal ist unser Blog und bietet Informationen zu Ausstellern oder Stories die uns interessieren.

LIVE & WEAR

26.03.2018

«UNSERE KOLLEKTION AUS RHABARBER-LEDER IST ZUKUNFTS-WEISEND.»

CRIZ schneidert Lederunikate

Traditionelles Lederhandwerk aus dem Herzen der Stadt Zürich. Bei CRIZ werden alle Unikate in der eigenen Manufaktur gefertigt. Oft nach Kundenwunsch und neu auch mit vegetabil gegerbtem Leder. Klassisch oder in leuchtenden Farben, mit klaren Linien oder ausgefallen Formen – CRIZ kreiert vielfältige Produkte, die Freude bereiten. Die Taschen, Schuhe, Portemonnaies oder Handschuhe sind Qualitätsware, von Christoph Züger und seinem Team entworfen und verarbeitet.

Was ist CRIZ– was nicht?
CRIZ ist eine Taschenmanufaktur Mitten in Zürich. Unkonventionell und auf keinen Fall Durchschnitt.

Wer hatte die Geschäftsidee?
Als gelernter Portefeuiller (Taschenmacher) beschäftigte ich mich schon lange mit Leder. Das Material bietet einfach unglaublich viele Möglichkeiten und besticht durch seine Qualität. Die Idee ist natürlich nicht neu. Schon «Ötzi» trug Schuhe aus Leder.

Wer steckt alles hinter CRIZ?
Christoph, Patrizia, Flurin und Gina


Was sind die Hochs und Tiefs in eurem Arbeitsalltag?
Als Hoch würde ich die Freude der Kunden bezeichnen. Das Lächeln im Gesicht, wenn die Kundin oder der Kunde die individuell gefertigte Tasche in den Händen hält. Weniger erfreulich ist, wenn bestellte Materialien zu spät oder gar nicht geliefert werden.

Wieviel Zeit investiert ihr bzw. habt ihr noch andere Berufe?
Nein, wir sind zu 150 Prozent für unser Geschäft da.

Wie entwickelt ihr Ideen weiter?
Das angesammelte Wissen aus über 30 Jahren Berufserfahrung, Eindrücke aus Fachmessen oder die Wünsche der Kunden. So entwickeln wir uns stetig weiter.


Wieso braucht die Welt CRIZ?
Dadurch, dass wir in Zürich produzieren, tragen wir zum Bestehen eines traditionellen Handwerks in der Stadt bei. Unsere Kollektion aus Rhabarberleder ist zukunftsweisend. Das ohne umweltbelastende Chromverbindungen hergestellte vegetabile Leder, wird höchsten Ansprüchen in Qualität, Nachhaltigkeit und Vielseitigkeit gerecht.

Wie kommt man auf gute Ideen?
Augen auf und offen sein für alles.

Was nimmt euch die meiste Arbeit ab?
Bei uns wird alles von Hand gefertigt.

Was sind die Herausforderungen in eurer Branche?
Eine bezahlbare Location zu finden, in der eine Produktion noch möglich ist. Und dann gibt es leider immer weniger Lieferanten, die in Kleinmengen liefern.

Wie sieht euer Arbeitsplatz aus?


Was wollt ihr als nächstes erreichen? Was ist euer nächstes Projekt?
Ein grosser Umzug steht an: Wir ziehen am 1.April mit unserem Geschäft an die Militärstrasse 115.

Was muss man bei euch im Quartier unbedingt erleben/kaufen/sehen?
1. Ein Feierabendbier im Xenix
2. Leckere Brote von John Baker
3. Ein Sommerkonzert auf der Bäckeranlage

Mehr von LIVE & WEAR

Der Kreislauf von Produktion und Konsum
Eine Lebensphilosophie für Sammlerinnen
Schwerter zu Webstühlen
Echte Feintäschnerei aus Italien
Fashion Revolution International: Für fairere und nachhaltigere Mode
Aus Nachfrage wird Angebot
Möbel nach Mass vom Schreiner. Online.
Weil man ohne Taschen letztlich nicht auskommen kann
Immer wieder neu: Das Xilobis-Möbelsystem
Das perfekte Hemd
Sportswear – nachhaltig und designorientiert
Das zweite Leben des Zementsacks
Kleider, die die Zeit überdauern
Socken und Schleifen machen den Unterschied
Interdisziplinäres Textildesign
Charme mit Gebrauchswert
Das Möbelnetzwerk
Poetische Preziosen
Massivholzmöbel ohne Zwischenhandel
Otter Zurich
Nachhaltige Heimtextilien
Ethik küsst Ästhetik
Bei Walser Möbel fliegen die Späne
LOST & FOUND fand die Inspiration auf Reisen
Lebelang brennt Farben ein
Katrin Lucas baut auf ihre Erfahrung
VIU steht für demokratisches Design
Behütet in die Zukunft blicken!
Where Shadows Fall - Wo Licht und Schatten sich berühren
Hans Method macht Bio-Bikinis
Sapé bringt Freude ins Leben
Designhandwerk mit Liebe zum Detail
Simpelthen entwirft Mode für Puristen
Treger setzt auf Retro-Träger
Passgenau unterwegs mit Risch Shoes
This belebt mit THISMADE Räume
WerkDorf bändigt Naturleder
So natürlich hast du dich noch nie gebettet
Ledertaschen und Berner Lebensfreude
Darum trägt Mann Massanzug
Bei Leena macht der Webstuhl die Musik
Handwerk für den Fuss
Felbers Hüte sind ein Statement
Die Meister der Messer
flot hus lebt klare Formen
Poesie & Wagemut
Design aus Kolumbien
Verspielte Detailliebe
Meditation am Webstuhl
Gute Ideen im Blick
Kreise retten die Welt
Die Lederindustrie revolutionieren!
Kreisläufe sind gross in Mode!
Jeans wie eine zweite Haut
WEAR & CARE
Zeitloses mit Nachdruck

Die Schmuckgestalterin Katrin Lucas beschäftigt sich seit dem Beginn ihrer Karriere mit Siegeln. Mit grosser Sorgfalt gelingt es ihr immer wieder die sehr alten Formen und Motive dieses traditionellen Handwerks in neue und zeitlose Schmuckstücke zu verwandeln.

COOK & SHARE
Die Kulturgärtnerin

Stress? Stresst sie nicht. Was das meditative Pikieren von Pflanzen alles auslösen kann… Am liebsten würde sie schon jetzt mit ihren Enkelkindern durchs Gewächshaus spazieren. Doch vorher absolviert sie vielleicht doch nochmals eine Ausbildung. Natürlich im gärtnerischen Bereich. 

WEAR & CARE
Gestalterin, Kämpferin, Fräulein

Die angehende Designstudentin und passionierte Näherin setzte sich an die Nähmaschine und begann Taschen und Accessoires zu schneidern. Dies sollte der Beginn einer langen Reise sein.