12
«ALLE GESCHICHTEN DIE ZUM LESEN EINLADEN UND GELESEN WERDEN SOLLEN»
ERSTAUFLAGE
Das Journal ist unser Blog und bietet Informationen zu Ausstellern oder Stories die uns interessieren.
Die Stoll Rösterei befindet sich in Zürich Wiedikon.

COOK & SHARE

17.12.2017

Für mehr Genuss-Momente

Die altehrwürdige Zürcher Kaffeerösterei Stoll macht seit einiger Zeit mit frischen Ideen und Produkten auf sich aufmerksam. Immer am Puls der Zeit experimentiert das Team vom neuen Besitzer und Barista Florian Amann erfrischend unkompliziert mit Kaffee-Trends und verwöhnt sowohl Gourmets wie auch Normaltrinker mit seinen Kreationen. Und sie haben noch viel vor!

Wie seid Ihr zu Kaffeehersteller geworden?
Stoll Kaffee wurde 1936 im Zürcher Seefeld gegründet und hat sich immer der Produktion feinster Kaffeesorten verschrieben. Heute befindet sich die Rösterei in Zürich Wiedikon und hat sich neben einem breiten Spezialitäten-Sortiment den Themen Transparenz und Nachhaltigkeit verschrieben. 

War es immer klar, dass die Arbeit mit Spezialitätenkaffee funktionieren wird?
Nein, nicht von Anfang an. Die Menschen interessieren sich jedoch immer mehr für hochwertige und qualitative Nahrungsmittel. Dieser Trend ist natürlich auch in der Kaffeeszene zu spüren und wird wohl in Zukunft noch viel stärker ausgeprägt erfahrbar werden. 

Wer steckt eigentlich hinter Stoll?

Ein buntes Team aus sieben Mitarbeitern (zwei Personen fehlen).


Gab es Rückschläge?
Na klar. Das ist aber nicht schlimm. Man lernt ja daraus und gewinnt Erfahrungen.  

Wie entwickelt ihr eure Ideen weiter? Wer/was hilft euch dabei? 
Wir probieren immer möglichst früh neue Kaffee-Entwicklungen zu erkennen. Diese testen wir im Team und setzen sie möglichst rasch um.

Wieso braucht die Welt Stoll?
Weil alle einen kleinen Moment des Genusses gebrauchen können – auch wenn es nur unsere Kunden sind.

Was nimmt euch die meiste Arbeit ab?
Unsere super Maschinen zum Rösten und Verpacken.

Verratet uns bitte, wie man auf gute Ideen kommt.
Bei einem guten Espresso natürlich!

Wie sieht euer Arbeitsplatz aus?

Wie steht es um den Schweizer Kaffeemarkt?
Der Schweizer Kaffeemarkt ist hart umkämpft und es schiessen immer mehr neue Röstereien aus dem Boden. Gute Positionierung ist dabei sehr wichtig.

Was wollt ihr als nächstes erreichen?
1. Unser Team weiter ausbauen
2. Noch mehr Menschen für Spezialitätenkaffee begeistern.

Welche 3 Sachen empfiehlt ihr Freunden bei euch im Quartier zu erleben?
Einen Besuch im Cafe COFFEE, bei Soeder, und eine Wanderung auf den Uetliberg

Mehr von COOK & SHARE

Jahrhundert alte Mühle für Senf & Gewürz
Lebküchler und Modelschnitzer
Die Kaffeefamilie
Im Jungstadium
Marketing für den Regenwald
Alltägliches revolutionieren!
Ein Traum-Merlot!
Trinken hilft!
Vielfältiges Grundnahrungsmittel
Graswurzel-Bewegung
Leitungswasser für alle!
Arbeit und Genuss
Freitag X Anna Pearson
Glücklichmacher am Zürisee
Hanfrevolution
AlpenHirt: Innovative Tradition
Kaffeeprivileg
Der geborene Jäger
Sternesaucen für alle
Kaffeeerlebnis auch ohne George
Ingwermanie
Das grosse, grüne Ei
Der gestapelte Garten an der Wand
Aus dem Leben einer Gemüseberühmtheit
Klein und knackig oder ölig
Geschichte des Zürisee-Weins
Schokoladenmärchen
Leben – ganz normal
Gin Renaissance
Von Seide zu Schokolade
Schokoladentauchgang
Die Kulturgärtnerin
Der studierte Bienenflüsterer
Weil Leitungswasser das beste Wasser ist
Kaffee & Rock’n Roll
Wertstoffrecycling auf die bequeme Art
Für die Süsse und die Würze im Leben
Lebensmittel direkt vom Erzeuger
Nachhaltige Hausgeräte sind langlebige Hausgeräte
Die Espressoliebe für’s Leben
From Bean to Bar: Schokolade aus Zürich
Schärfe allein ist nicht genug
Bauen mit Hanfsteinen: Natürlich und nachhaltig
Von der Dorfbäckerei zum Spezialitätenbetrieb
Die Würmer erledigen das
Das Leben zum Schläck machen!
Marbella Hagmann erfindet feurige Köstlichkeiten
House-Cooking verschenkt Zeit
«Alpenpionier» will Hanf zurück auf unsere Teller bringen
Insekten statt Fleisch – ist das unsere Zukunft?
Der Feuerring ist Versammlungsort
Sinnvoll Gastro sorgt für Aufsehen
Glacéwetter das ganze Jahr lang!
Gutes zu tun, tut gut
Bestäuben ist ihr Business
Wildes mit Tiefgang
Ein modernes Leben führen, ohne Müll zu hinterlassen?
Ein Ort für Genuss, Qualität und Neuanfänge.
Die Exotik vor der Haustüre
Herzblut im Weinglas
Chopfab Bier – das rat' ich dir!
Tee trinkend die Welt verändern
LIVE & REST
Kugel und Seil für urbane Nomaden

Und zusammen haben sie das Verständnis und die Wahrnehmung von modularen Möbelsystemen revolutioniert. Mario erzählt uns mehr über ihre durchdachten, leichten und überall einsetzbaren Designmöbel und was das alles mit dem Spielzeug seiner Kinder zu tun hat.

WEAR & CARE
Generation: 84 Jahre später...

Auch mit ihrem eigenen Schmuck möchte sie, wie es schon Grossi Elsa tat, die Familientradition weiterführen und die Herzen aller Schmuckliebhaberinnen berühren.

WEAR & CARE
Aus alten Zementsäcken

Leere, herumliegende Zementsäcke sind das Ausgangsmaterial, woraus er Taschen, Schuhe oder Caps produziert. Mit uns hat der für seine Idee mehrfach prämierte Unternehmer übers Arbeiten und Leben gesprochen.


PARTNER