10
«ALL STORIES THAT INVITE TO READ AND SHOULD BE READ»
EDITION
our blog featuring stories of interest and information about exhibitors

PLAY & CREATE

05.09.2019

Gebraucht ist geil

Used Materials Centers gibts in Australien schon lange und sind Inspirationsquelle für Simone Schelker, die 2012 die Idee ausm fünften Kontinent in unsere kleine Schweiz brachte. Mit Tanja Gantner und Lucas Gross initiierte sie das erste OFFCUT in Basel. OFFCUT, heutzutage auch in Zürich und sehr bald in Bern, ist ein Materialmarkt für kreative Materialverwertung. Mit ihrem Verkauf bringen sie Werk-, Bau- und Bastelmaterial wieder in einen aktiven Kreislauf. Libia Krummenacher vom Team weiss genaues.

Wer hatte die Idee dazu? Wie ist er/sie darauf gekommen und wieso?
Simone Schelker brachte die Idee 2012 aus Australien mit. Ähnliche Orte wie OFFCUT bestehen in Australien, genannt Used Materials Centers, und waren ihre Inspirationsquelle. So initiierte sie mit Tanja Gantner und Lucas Gross ein erstes OFFCUT in Basel.

Wie sah der erste Schritt zur Verwirklichung der Idee aus?
Die drei Gründungsteammitglieder starteten einen Materialmarkt in Basel in der Aktionmühle.

Wer gehört heute zum Kernteam?
In den Materialmärkten Basel und Zürich sind wir je als Verein organisiert und schweizweit als Genossenschaft.

Wieso braucht die Welt eure Lösungen?
Wir leben hier in Mitteleuropa im Überfluss. Auch im Bereich von Materialien ist dies offensichtlich. All diese noch einwandfreien Materialien, die wir in unserem breiten Sortiment führen, werden nicht mehr gebraucht. Wir zeigen auf, wie viel Potential in diesen Abschnitten, Überschüssen und Reststücken steckt.

DRIVE & DISCOVER
Kletternde Weltrettung

Händler-Service-, Marketing- und Umweltkoordinatorin Vanessa Rueber von Patagonia in Aigle, Kanton Waadt, erläutert ein bisschen, wies bei ihnen zu dieser Erkenntnis kam und sie zum weltweiten Grossunternehmen wurden, das den Planeten retten will.

COOK & SHARE
Kultiviertes Cocktailieren aus einer Flasche

Ohne dass man sich Knowhow aneignen oder eine Hausbar mit einem Dutzend Flaschen anschaffen muss, kann man kultiviertes Barfeeling auch Zuhause mit Jessicas und Kaspars vorgemischten Cocktails aus besten Zutaten geniessen. Ob Klassiker oder Eigenkreationen, es hat für jeden was. Kaspar macht uns gerade schaurig g’luschtig aufn Dürrenmatt aus der Flasche mit seinen Antworten…

COOK & SHARE
Vom Affen zum Menschen

Somit kommen wir in den Genuss, dass alle Zutaten im Mono Hause direkt kalt gepresst, gemischt und dann subito ausgeliefert werden. Wies genau geht, weiss Mono Marketingchef Simon Stäubli.


PARTNER