• FESTIVAL
  • 6.– 8. April 2018
  • IN ZÜRICH
Donnerstag
17.00 – 22.00
Freitag
15.00 – 22.00
SAMSTAG
11.00 – 22.00
SONNTAG
11.00 – 18.00
ONLINE
365 Tage
Criterion erzählt Geschichten und gewährt Einblicke hinter die Kulissen unserer Aussteller das ganze Jahr hindurch. Mit Atelierbesuchen, Reportagen und Interviews.
  • FESTIVAL
  • 6.– 8. April 2018
  • IN ZÜRICH
Donnerstag 17.00 – 22.00
Freitag 15.00 – 22.00
SAMSTAG 11.00 – 22.00
SONNTAG 11.00 – 18.00
ONLINE 365 Tage

LÖSUNGEN FÜR EINE ZUKUNFT MIT ZUKUNFT

Criterion zeigt Macher und Macherinnen, die ihren eigenen Weg gehen. Die mit Leidenschaft neue Produkte und Ideen entwickeln und damit originelle Lösungen schaffen für eine Zukunft mit Zukunft.

«ALLE GESCHICHTEN DIE ZUM LESEN EINLADEN UND GELESEN WERDEN SOLLEN»
ERSTAUFLAGE
Das Journal ist unser Blog und bietet Informationen zu Ausstellern oder Stories die uns interessieren.
LIVE & WEAR

So natürlich hast du dich noch nie gebettet

Die Herstellung von Rosshaarmatratzen ist eng mit der Familiengeschichte von Heinz Roth verknüpft. Roth stellt die Unterlagen aus natürlichen Materialien jetzt schon in der dritten Generation her. Das Handwerk erlernte er von seinem Vater. Roth näht jedes einzelne Stück selbst. Was er dazu braucht? Garn, Stoff und einen grossen Sack Pferdehaare.

DRIVE & DISCOVER
Werkzeug für Naturkinder und Stubenfüchse!

Die zunehmende Entfremdung des Menschen von der Natur veranlassten den umtriebigen Peter Meyer zur Gestaltung von Küchenutensilien für draussen. Ob Grillbesteck, Messer, Gabel, Tasse oder Bambusgeschirr – Swiss Advance rüstet uns für kulinarische Erlebnisse im Freien. Also los, Feuer machen!

LIVE & WEAR
Zeitlose Produkte aus Pflanzen?

Die Sattlerei Losinger setzt nicht auf Sättel. Das multikulturelle Team aus Bern lässt sich nicht auf ein Produkt limitieren. Sie stellen aus Leder eigentlich alles her, was ihnen oder ihrer Kundschaft in den Sinn kommt. Ihr Material empfinden sie als Inspiration. Die Werkstatt ist zugleich Verkaufslokal.

LIVE & WEAR
Darum trägt Mann Massanzug

Ob klassisch oder sportlich, ein- oder zweireihig, figurbetont oder bequem – Alferano schneidert Anzüge auf Wunsch und Mass. Stephan Hägeli gründete das Unternehmen 1993. 2003 übernahm Reto Caprez das Ruder. Das Ziel der Alferano-Crew ist: Den Männern mehr Schliff zu geben. Das Wann und Wo bestimmen die Kunden.

COOK & SHARE
Wildes mit Tiefgang

Das Architektenpaar Roger Zogg und Michelle Corrodi stellt unter dem Namen «Wilde 13» handgemachte, natürliche Wildspezialitäten her. Von Tieren aus eigener Jagd und ohne Gebrauch von Zusatzstoffen.

LIVE & WEAR
Bei Leena macht der Webstuhl die Musik

Das Weben hat Leena Pinomaa in ihrer Heimstadt Helsinki erlernt. Erst als Hobby gedacht, wurde die Leidenschaft plötzlich so gross, dass Leena Pinomaa das Weben zum Beruf machte. In Zürich richtete sie sich eine Werkstatt für Textilien aus Naturmaterialien ein.

PLAY & CREATE
Diese Handy-Hülle schaltet dich offline

Martin Bütler, Lennart Behrmann und James Rushton – das sind die Gründer des Zürcher Startups LeBehr. Im Oktober 2017 haben die drei eine spezielle Handyhülle erfunden: Sie erlaubt dem Benutzer, komplett offline zu sein. Wie das funktioniert? Die Cases aus Leder blockiert jegliche Verbindung zur Aussenwelt.

LIVE & WEAR
Handwerk für den Fuss

Stefan Rechsteiner und Patrick Rüegg sind mit ihrem Label Velt auf der Suche nach einem zeitgemässen Herrenschuh. Dies lässt die beiden Gestalter zwischen Berlin und Othmarsingen, Technologie und traditionellem Handwerk, Produktdesign und Mode pendeln.

PLAY & CREATE
Postkarten für die Ewigkeit

Das Zürcher Papeterie-Label «Le pigeon voyageur» kreiert Artikel mit individuellem Charakter und will damit die verschwindende Analog-Handwerks- und Kommunikationskultur am Leben erhalten.

FIT & WELL
puralpina legt Grosi’s Rezept neu auf

So brachte Schmid allen Skeptikern zum Trotz die erste Murmeltier-Kräutersalbe auf den Markt – puralpina war geboren. Jetzt halten seine Söhne Silvan und Reto die Zügel in der Hand. Die Natur ist für die Berner Oberländer zugleich Inspiration und Material-Fundus. Jagd-Nebenprodukte, lokale Rohstoffe und kontrollierter Import legen die Grundlage für die puralpina Produktpalette.

MEET & GREET
Erbe einer Avantgardistin

Vor 75 Jahren nahm Margrit Linck in ihrer Keramik-Manufaktur die Arbeit auf. Ein Besuch in Worblaufen.

FIT & WELL
Natürlich eingeseift «made in Zurich»

Das Zürcher Design-Kollektiv Soeder produziert in seiner Manufaktur in Schwerzenbach Naturseife. Im Fokus stehen dabei natürliche Substanzen und authentische Gerüche.

COOK & SHARE
Ein modernes Leben führen, ohne Müll zu hinterlassen?

Keinen Abfall zu produzieren scheint in der heutigen Konsumwelt unmöglich. Der Zero-Waste-Laden «Foifi» in Zürich hält dagegen und verkauft nur Produkte ohne Verpackung. Ist ein Leben mit weniger Abfall also doch möglich?

COOK & SHARE
Ein Ort für Genuss, Qualität und Neuanfänge.

Schon bald verkauften sie Bio-Produkte in der ganzen Schweiz. 1990 nahm eine neue Crew die Zügel in die Hand. Die neue Truppe wollte mehr für die Gemeinschaft tun: Seit 2012 finden Menschen mit Beeinträchtigungen im KORN.HAUS Arbeit. Gemeinsam stellen sie in der Bäckerei oder der Nudelwerkstatt hochwertige Produkte her und verkaufen sie im Bistro und im betriebseigenen Laden.

PLAY & CREATE
Das schafft kein 3D-Drucker

2010 drückte er dann noch einmal die Schulbank und liess sich zum Holzhandwerker/Drechsler EFZ ausbilden. Zusammen mit seiner Frau Sandra Colosio Gerig gründete er das DrechselWerk. Zusammen entwickeln sie Produkte, die, so Gerig, die Raumatmosphäre «beeindruckend verbessern» können.

LIVE & WEAR
Felbers Hüte sind ein Statement

Für Caroline Felber ist jeder Hut ein individuelles Statement, jede Kundin und jeder Kunde eine Inspiration. In ihrem Luzerner Atelier entstehen deshalb Hüte für jede Lebenssituation. Ideen fliegen ihr im Alltag zu – beim Velofahren, Einkaufen oder Lesen. Der Erhalt ihres Handwerks liegt Felber am Herzen, deshalb setzt sie sich auch für die Nachwuchsförderung ein.

LIVE & WEAR
Die Meister der Messer

Der Jungdesigner entwickelte das Gerät mit seinem Vater weiter. Und 2016 kam der Horl 1993 optimiert und im eleganten Look wieder auf den Markt. Gemeinsam möchten sie den Schärf- und Schleifmarkt revolutionieren.

LIVE & WEAR
flot hus lebt klare Formen

In den Räumen einer ehemaligen Gerberei in der Ostschweiz entstehen deshalb Besonderheiten für kleine und grosse Menschen, die Freude bereiten. Die Papeterie-Artikel, Wohnaccessoires oder Textilien zitieren die Grundwerte, die dänisches Design so aktuell machen: schlichte Formen, Funktionalität und spannende Farbkombinationen.

COOK & SHARE
Die Exotik vor der Haustüre

Food-Journalistin Esther Kern zeigt mit ihrer 2014 gegründeten Aktion «Leaf to Root», dass alles vom Gemüse verarbeitet werden kann – und dies sogar gut schmeckt. Am 8. April kann man ihr im Foodatelier von Criterion über die Schultern schauen und ihre Kreationen degustieren.

LIVE & WEAR
Poesie & Wagemut

Seit 2010 entwickeln die beiden unter dem Namen Atelier Volvox Produkte und Kleinserien für den täglichen Gebrauch und wollen damit ihr Umfeld zu einem poetischeren Alltag inspirieren.

LIVE & WEAR
Design aus Kolumbien

Geboren im Hochland Kolumbiens verbrachte Maria Lopes ihre ersten Jahre in Südamerika, bevor sie in die Schweiz zog. Beeinflusst von ihren beiden Heimatländern und ihrer Reiselust begann sich die Interior-Spezialistin für Handwerk aus aller Welt zu interessieren und gründete schliesslich TAUTA HOME – Design und Handwerk aus Lateinamerika.

LIVE & WEAR
Verspielte Detailliebe

Inspiriert von antikem Haar- und Strohschmuck begann sich die Schmuckdesignerin Salome Späth vor einigen Jahren mit der Verarbeitung von Edelsteinen und Seidenfäden zu beschäftigen. Resultat ihrer sorgfältigen Arbeit und Detailliebe ist eine ständig wachsende Kollektion von Halsketten, Armbändern und verschiedenen Anhängern.

PLAY & CREATE
Trendy Messer aus Grossmutters Zeiten

Dass solidem Handwerk eine grosse Zukunft bevorsteht, findet nämlich auch die sechste Generation Klötzli. Im Gespräch erzählen uns Nina und Samuel Klötzli von ihrem Einstieg ins Familiengeschäft und was sie tun, wenn sie der Mut verlässt.

COOK & SHARE
Herzblut im Weinglas

Das Hobby zum Beruf machen – dafür entschloss sich Informatiker Dominik Benz aus Zürich, sagte Adieu IT-Branche und Salut la France. Zusammen mit Frau und Kind zog es ihn in die Nähe von Toulouse, wo sie seither ihrer gemeinsamen Leidenschaft nachgehen, Trauben anbauen und Wein produzieren. Wir sind fasziniert und haben Fragen.

LIVE & WEAR
Meditation am Webstuhl

Die Entwürfe von Annas Teppichen begeistern und ihre Faszination fürs Material und den erfrischend langsamen Herstellungsprozess kann man den Einzelstücken ansehen. Wir haben einen Blick ins Schaufenster am Neumarkt geworfen und uns mit Anna übers Weben und ihre Arbeit unterhalten.

COOK & SHARE
Für mehr Genuss-Momente

Die altehrwürdige Zürcher Kaffeerösterei Stoll macht seit einiger Zeit mit frischen Ideen und Produkten auf sich aufmerksam. Immer am Puls der Zeit experimentiert das Team vom neuen Besitzer und Barista Florian Amann erfrischend unkompliziert mit Kaffee-Trends und verwöhnt sowohl Gourmets wie auch Normaltrinker mit seinen Kreationen. Und sie haben noch viel vor!

COOK & SHARE
Schoggi aus Luzern

Vom Praliné bis zur Verpackung: Max Chocolatier pflegt die traditionelle Handarbeit. Ein Besuch im Schokolade-Atelier von Patrick König.

LIVE & WEAR
Gute Ideen im Blick

Im Moment arbeiten die Holzfreunde von EINSTOFFEN an ihrem neuesten Streich: Schweizer Uhren aus Holz. Und wenn es ihre kostbare Zeit zulässt, entwickeln die St. Galler bei einem Klosterbräu ihre Ideen weiter.

COOK & SHARE
Chopfab Bier – das rat' ich dir!

Die Bierbrauer von Doppelleu wollen kreative Biersorten herstellten und bereichern so mit ihren innovativen Bier-Ideen seit einigen Jahren die Trinkkultur der Schweiz.

LIVE & WEAR
Kreise retten die Welt

Was passiert mit all den Gegenständen um uns herum, wenn wir sie nicht mehr gebrauchen? Welche Rohstoffe gebrauchen wir, wenn nicht erneuerbare Ressourcen aufgebraucht sind? Und welche Rolle spielt das Design dabei?

MEET & GREET
5 Ideen für einen stressfreien Advent

Wir präsentieren dir hier fünf unschlagbare Ideen für eine stressfreie und im besten Fall sogar entschleunigende Adventszeit.

LIVE & WEAR
Die Lederindustrie revolutionieren!

Für fin beginnt Design nicht erst bei der Formgebung oder der Materialauswahl. Die drei Zürcherinnen haben sich zum Ziel gesetzt, die ganze Wertschöpfungskette gleich mitzugestalten.

LIVE & WEAR
Kreisläufe sind gross in Mode!

Nachdem sie bereits den Kreislauf von Lastwagenplanen in eine runde Form bringen konnten, will Freitag mit F-ABRIC nun den Kreislauf unserer Hosen und Hemden schliessen.

LIVE & WEAR
Jeans wie eine zweite Haut

Das Unternehmen Selfnation aus Zürich und Berlin hat dem Anprobestress in der Garderobe den Kampf angesagt. Eine Hose soll beim ersten Reinschlüpfen passen, so die einfache Idee und der Ausgangspunkt zur Gründung ihrer eigenen Firma.

COOK & SHARE
Tee trinkend die Welt verändern

Mittlerweile kriegt niemand mehr genug von den farbigen Limos in den hübschen Glasflaschen. Gut so – denn mit jedem Schluck unterstützen wir damit fairen Handel sowie gerechte und menschenwürdige Landwirtschaft. Prost.

FIT & WELL
Bündner Alpen-Power

In Castasegna, einem Dorf im Bergell/GR, werden seit über 30 Jahren Haut- und Körperpflegeprodukte hergestellt. An diesem schönen Ort entwickelt das Team um Geschäftsführer Philippe Auderset – ganz der Schönheit der Natur und jener seiner Kunden verschrieben – viel Neues und Innovatives.

MEET & GREET
Das ist Criterion!



PARTNER