16
«ALLE GESCHICHTEN DIE ZUM LESEN EINLADEN UND GELESEN WERDEN SOLLEN»
ERSTAUFLAGE
Das Journal ist unser Blog und bietet Informationen zu Ausstellern oder Stories die uns interessieren.

LIVE & WEAR

23.03.2018

«JE INNOVATIVER EIN MATERIAL IST, UMSO BESSER WIRD DAS PRODUKT. »

Behütet in die Zukunft blicken!

Sie ist lange die Stütze der Schweizer Exportbranche: die Hutfabrikation. Aber dann muss ein Betrieb nach dem anderen schliessen und als 2001 auch das 90-jährige Traditionsunternehmen Charles Muller SA liquidiert werden soll, horcht Susanna Leisi auf. Sie rechnet ein Wochenende lang ihre Finanzen durch und kommt zum Schluss: Ich kann Charles Muller retten. Und so wird sie kurzerhand die Inhaberin der letzten echten Hutfabrik der Schweiz. Die besten Ideen entstehen, wenn sich Leisi und ihre MitarbeiterInnen fragen: Was wünschen wir uns selber für unsere Köpfe? Vieles, das sie erfinden, gibt es noch nicht auf dem Markt und wird dankbar aufgenommen. Wenn das Interesse an ihren Produkten weiter so wächst, kann das Ziel der neuen Charles Muller SA schon bald Realität werden: Dass aus der kleinen Schweiz wieder ein grosses Hutland wird.

Was ist «Charles Müller SA»? Was nicht?
Eine Hut-Manufaktur in Uster mit über 100 jähriger Tradition. Jeder Hut ist ein Statement. Er unterstreicht Charakter und Individualität der Trägerin oder des Trägers. Wir machen vielseitige Kollektionen von klassisch bis trendig.

Wann und von wem wurde die Manufaktur gegründet? 
Von Karl Müller im Jahre 1911 in Zürich. Die Hutbranche war einst die grösste Exportindustrie der Schweiz.

Wer steckt heute hinter Charles Müller SA?
Minna Susanna Leisi-Böhi und ihre Mitarbeitenden.


Wie entwickelt ihr eure Entwürfe?
Mit unserem Team, das jahrzehntelange Erfahrung hat.

Wieso braucht die Welt «Charles Müller SA»?
Weil wir einzigartig und besonders sind! Echte Handarbeit und eine reiche Geschichte prägen unsere Entwürfe und die Hutträger/innen gleich mit.

Was nimmt euch die meiste Arbeit ab?
Vor allem die Zuschneidemaschine und ein super up-to-date Warenwirtschaftssystem für die Logistik.

Verratet uns bitte, wie man auf gute Ideen kommt.
Die eigenen Sehnsüchte umsetzen. Und gut spüren, was auf dem Markt nicht erhältlich ist.


Wie steht ihr eigentlich zu Baseballcaps?
Je innovativer ein Material ist, umso besser wird das Produkt. Da spielt es keine grosse Rolle, welche Form die Hutbedeckung hat.

Ist die Schweiz ein Hutland?
Sie war schon immer eines. Und ist je nach Mode und Trend mal weniger mal mehr eines.

Was wollt ihr als nächstes erreichen?
Die Wünsche unserer Kunden erfüllen. Diese leben nicht nur in der Schweiz, sondern auf der ganzen Welt.

Mehr von LIVE & WEAR

Aus Nachfrage wird Angebot
Weil man ohne Taschen letztlich nicht auskommen kann
Immer wieder neu: Das Xilobis-Möbelsystem
Das perfekte Hemd
Sportswear – nachhaltig und designorientiert
Das zweite Leben des Zementsacks
Fashion Revolution International: Für fairere und nachhaltigere Mode
Schwerter zu Webstühlen
Echte Feintäschnerei aus Italien
Möbel nach Mass vom Schreiner. Online.
Kleider, die die Zeit überdauern
Der Kreislauf von Produktion und Konsum
Socken und Schleifen machen den Unterschied
Interdisziplinäres Textildesign
Eine Lebensphilosophie für Sammlerinnen
Charme mit Gebrauchswert
Das Möbelnetzwerk
Poetische Preziosen
Massivholzmöbel ohne Zwischenhandel
Otter Zurich
Nachhaltige Heimtextilien
Ethik küsst Ästhetik
Bei Walser Möbel fliegen die Späne
LOST & FOUND fand die Inspiration auf Reisen
Lebelang brennt Farben ein
Katrin Lucas baut auf ihre Erfahrung
CRIZ schneidert Lederunikate
VIU steht für demokratisches Design
Where Shadows Fall - Wo Licht und Schatten sich berühren
Hans Method macht Bio-Bikinis
Sapé bringt Freude ins Leben
Designhandwerk mit Liebe zum Detail
Simpelthen entwirft Mode für Puristen
Treger setzt auf Retro-Träger
Passgenau unterwegs mit Risch Shoes
This belebt mit THISMADE Räume
WerkDorf bändigt Naturleder
So natürlich hast du dich noch nie gebettet
Ledertaschen und Berner Lebensfreude
Darum trägt Mann Massanzug
Bei Leena macht der Webstuhl die Musik
Handwerk für den Fuss
Felbers Hüte sind ein Statement
Die Meister der Messer
flot hus lebt klare Formen
Poesie & Wagemut
Design aus Kolumbien
Verspielte Detailliebe
Meditation am Webstuhl
Gute Ideen im Blick
Kreise retten die Welt
Die Lederindustrie revolutionieren!
Kreisläufe sind gross in Mode!
Jeans wie eine zweite Haut
COOK & SHARE
Lebensmittel direkt vom Erzeuger

Dann gehen frische und nachhaltig angebaute Lebensmittel aus Indien oder Peru auf die Reise in die Schweiz – mit klarer und denkbar kurzer Lieferkette, fairem Lohn für die Erzeuger und dem guten Gefühl, genau zu wissen, woher das eigene Essen kommt.

LIVE & WEAR
Weil man ohne Taschen letztlich nicht auskommen kann

Atelier S&R ist eine Designplattform, auf der sie weiterhin Taschen nach eigenem Design entwerfen, ihren Kundinnen aber auch eine ausgesuchte Kollektion anderer Labels bieten, die zu ihren eigenen Entwürfen passen. Dass beide eigentlich aus ganz anderen professionellen Kontexten stammen, erweist sich dabei keineswegs als Hindernis – ganz im Gegenteil.

FIT & WELL
Kosmetik ohne Tierversuche

Vegane Kosmetik, ohne dass Tiere dafür leiden müssen und ausgebeutet werden. Und trotzdem eine hervorragende Qualität bei Textur, Haltbarkeit und Farbe zu erlangen. Diesem Ziel haben sich die beiden exurbe-Gründer Bernd und Philipp verschrieben.