16
«ALLE GESCHICHTEN DIE ZUM LESEN EINLADEN UND GELESEN WERDEN SOLLEN»
ERSTAUFLAGE
Das Journal ist unser Blog und bietet Informationen zu Ausstellern oder Stories die uns interessieren.

LIVE & WEAR

23.03.2018

«JE INNOVATIVER EIN MATERIAL IST, UMSO BESSER WIRD DAS PRODUKT. »

Behütet in die Zukunft blicken!

Sie ist lange die Stütze der Schweizer Exportbranche: die Hutfabrikation. Aber dann muss ein Betrieb nach dem anderen schliessen und als 2001 auch das 90-jährige Traditionsunternehmen Charles Muller SA liquidiert werden soll, horcht Susanna Leisi auf. Sie rechnet ein Wochenende lang ihre Finanzen durch und kommt zum Schluss: Ich kann Charles Muller retten. Und so wird sie kurzerhand die Inhaberin der letzten echten Hutfabrik der Schweiz. Die besten Ideen entstehen, wenn sich Leisi und ihre MitarbeiterInnen fragen: Was wünschen wir uns selber für unsere Köpfe? Vieles, das sie erfinden, gibt es noch nicht auf dem Markt und wird dankbar aufgenommen. Wenn das Interesse an ihren Produkten weiter so wächst, kann das Ziel der neuen Charles Muller SA schon bald Realität werden: Dass aus der kleinen Schweiz wieder ein grosses Hutland wird.

Was ist «Charles Müller SA»? Was nicht?
Eine Hut-Manufaktur in Uster mit über 100 jähriger Tradition. Jeder Hut ist ein Statement. Er unterstreicht Charakter und Individualität der Trägerin oder des Trägers. Wir machen vielseitige Kollektionen von klassisch bis trendig.

Wann und von wem wurde die Manufaktur gegründet? 
Von Karl Müller im Jahre 1911 in Zürich. Die Hutbranche war einst die grösste Exportindustrie der Schweiz.

Wer steckt heute hinter Charles Müller SA?
Minna Susanna Leisi-Böhi und ihre Mitarbeitenden.


Wie entwickelt ihr eure Entwürfe?
Mit unserem Team, das jahrzehntelange Erfahrung hat.

Wieso braucht die Welt «Charles Müller SA»?
Weil wir einzigartig und besonders sind! Echte Handarbeit und eine reiche Geschichte prägen unsere Entwürfe und die Hutträger/innen gleich mit.

Was nimmt euch die meiste Arbeit ab?
Vor allem die Zuschneidemaschine und ein super up-to-date Warenwirtschaftssystem für die Logistik.

Verratet uns bitte, wie man auf gute Ideen kommt.
Die eigenen Sehnsüchte umsetzen. Und gut spüren, was auf dem Markt nicht erhältlich ist.


Wie steht ihr eigentlich zu Baseballcaps?
Je innovativer ein Material ist, umso besser wird das Produkt. Da spielt es keine grosse Rolle, welche Form die Hutbedeckung hat.

Ist die Schweiz ein Hutland?
Sie war schon immer eines. Und ist je nach Mode und Trend mal weniger mal mehr eines.

Was wollt ihr als nächstes erreichen?
Die Wünsche unserer Kunden erfüllen. Diese leben nicht nur in der Schweiz, sondern auf der ganzen Welt.

LIVE & WEAR
Atelier SundR

MEET & GREET
exurbe cosmetics

PLAY & CREATE
Bastelideen und mehr von Kindern für Kinder

Besonders daran ist, dass die Inhalte von Kindern entwickelt oder zumindest von Kindern vorselektiert werden – und dadurch auch besonders gut auf die Bedürfnisse von Kindern zugeschnitten sind.